Kulturpreisträgerin leitet LJKE-Workshop

Wurzelbehandlung Collage/ Assemblage mit Carolina Camilla Kreusch

Wir freuen uns sehr, dass Carolina Camilla Kreusch unter den fünf GewinnerInnen des Kulturpreises Bayern 2020 ist und können es kaum abwarten, kommende Woche mit ihr unsere erste digitale Wurzelbehandlung zu veranstalten. Der Kreativ-Workshop am 27. und 28. November beschäftigt sich intensiv mit den Themen Collage/ Assemblage und Diversität und findet im Rahmen der Workshopreihe divers_us statt. Es wird ein digitaler Raum eröffnet, in dem Austausch, kreative-experimentelle Schaffungsprozesse und Perspektivwechsel zentral sind.

Carolina Camilla Kreusch ist gelernte Holzbildhauerin und Meisterschülerin von Prof. John Bock. Sie bedient sich unterschiedlicher Materialien, die dem alltäglichen Gebrauch entfremdet werden und sich dann über eine spielerische Rekombination in andersartigen Konstrukten wiederfinden. Kartonagen, Holz, Kabel, Rohre, aber auch technische Geräte und Möbelstücke werden verbaut, oft mit Lack oder Folie überzogen oder mit Klebebändern verbunden. Fundobjekte und Fragmente werden frei von ihrer ursprünglichen Bedeutung zusammengesetzt und manifestieren sich in einer „sorglos erscheinenden, provisorisch angelegten Welt“. Ihre Bildsprache schwankt zwischen organischen Elementen und geometrischem Formenspiel. Darin erfindet die Künstlerin ihren ureigenen Kosmos. 

Auch die Jury des Kulturpreises Bayern betont die Vielfältigkeit und den Veränderungscharakter ihrer Arbeit. So heißt es in der Pressemitteilung vom 08. Oktober:

„Das Werk von Carolina Camilla Kreusch ist vielfältig und beweglich. Ihre Objekte nehmen Wand und Boden ein, sind körperhaft und immer ein bisschen Kokon-Schutz- und Fremdkörper. Neonfarben heben sie zusätzlich von ihrer Umgebung ab und weisen Strukturen auf, Pläne, die an architektonische Veränderungen im Raum erinnern.“

Wir sind schon ganz gespannt darauf, was Carolina Camilla Kreusch für unseren Workshop vorbereitet hat – jedenfalls darf diverses Bildmaterial, Karton und Heißkleber dabei nicht fehlen.

Für den Workshop am 27.11 (17:30 bis 19:30 Uhr) und 28.11 (10:00 bis ca. 18:00 Uhr) sind noch wenige Restplätze frei – eine Anmeldung ist bei Wiebke Zetzsche (wiebke.zetzsche@ljke-bayern.de) noch möglich. Nutzt also gerne die Chance und meldet euch noch für den Workshop mit der Kulturpreis-Trägerin an.