Kunstgrundschule

Kooperation: Grundschule + Jugendkunstschule = Kunstgrundschule

Seit 2015 kooperieren pro bayerischem Bezirk eine Grundschule mit einer Jugendkunstschule. Heraus kommt jeweils eine Kunstgrundschule – Grundschulen, die auf ein attraktives Schulprofil und neue Lernerfahrungen für die SchülerInnen setzen, tun sich zusammen mit KünstlerInnen der Jugendkunstschulen mit dem gemeinsamen Ziel der kulturellen Teilhabe von Anfang an. Das Projekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gemeinsam mit dem LJKE ausgearbeitet und wird vom Kultusministerium gefördert.

Das Format Kunstgrundschule fördert kreativen Freiraum und öffnet den schulischen Bildungsraum dafür. Als Gegengewicht zu den kognitiven Fächern stärkt der neue Schwerpunkt die eigene Ausdruckskraft, die Gestaltungsfähigkeit und den Mut zur Umsetzung eigener Ideen.

Formate: Vielfalt ist unsere Stärke

Die Inhalte der Kunstgrundschulen basieren auf individuellen, bedürfnisorientierten Absprachen zwischen den AkteurInnen. Von regelmäßigen Angeboten am Vormittag bis Projektwochen über Exkursionen ist alles möglich.

Für alle verbindliche Ziele sind

  • die Teilnahme aller SchülerInnen an den Angeboten der Kunstgrundschule
  • die Einbindung der gesamten Schulfamilie, beispielsweise durch schulinterne Fortbildungen der Lehrkräfte
  • die inhaltliche Anbindung durch die Orientierung am LehrplanPLUS.

Einen guten Überblick über die im Rahmen der Kunstgrundschule durchgeführten Angebote bietet das Handbuch Kunstgrundschule. Die gedruckte Version des Handbuchs können Sie gegen Übernahme des Portos per Mail (post@ljke-bayern.de) in der LJKE-Geschäftsstelle bestellen. 

Kunstgrundschulen in Bayern: hier sind sie

Von September 2020 bis Juli 2024 werden folgende Duos in Bayern Kunstgrundschule sein:

Bewerbungen zur nächsten Runde Kunstgrundschule sind zur nächsten Ausschreibung (voraussichtlich im Oktober 2023) wieder möglich.

Informationen zur ersten Runde Kunstgrundschule 2015 bis 2020

Pressespiegel und Fotos