Onlineangebote auch in Schulen

Kunstgrundschule Konradreuth bietet digitale Workshops an

Seit Mitte März sind die Schulen geschlossen und dort, wo Unterricht wieder stattfindet, konzentriert sich dieser derzeit auf die kognitiven Fächer. Kulturelle Bildung findet also im Analogen an Schulen gerade kaum statt. Deswegen wagte die Kunstgrundschule Konradsreuth zusammen mit der Jungen Kunstschule des Landkreises Hof neue Wege und stellte die Workshops kurzerhands ins Digitale um.

Der wöchentlich stattfindende Live-Online-Workshop mit der Künstlerin Annette Hähnlein ist fest im Wochenplan der Kinder integriert. Das Angebot richtet sich an die ersten bis vierten Klassen. Über die Schulleitung wird der Arbeitsauftrag per Mail verschickt.

Im ersten Workshop “Formen finden” war der Auftrag, sich im Vorfeld auf die Suche nach Formen in der Umgebung zu machen und diese abzuzeichenen. Im Workshop haben die SchülerInnen dann Formen aus Pappe (Verpackungsmaterial, Kartons) ausgeschnitten und diese dann variabel zu einer Gestalt, Objekt, Phantasiegebilde zusammen gesteckt und angemalt.

Auch wenn die Jugendkunstschulen hoffen, bald wieder analoge kulturelle Bildungsprojekte durchführen zu können, ist ein solches Format eine Möglichkeit, auch in der aktuellen Situation künstlerische Ausdrucksfomen zu vermitteln.