Kreativlabor „plan_los“

8. Mai – 11. Mai 2024 – Nürnberg

Der Bayerische Jugendkunstschultag 2024 wagt ein Experiment: statt einer Ausstellung und eines Fachtages lädt der LJKE Bayern zum Kreativlabor „plan_los“ ein, das vom 8. bis zum 11. Mai in Nürnberg brodeln wird. „Planlos“ und ohnmächtig fühlen sich viele von uns angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Ereignisse, auf die es keine einfachen Antworten gibt. „Plan los!“ bedeutet, dass wir trotz alledem gemeinsam mit Kindern ins bildnerische Tun kommen, damit aktiv handelnd mitmischen und gesellschaftlichen Zusammenhalt erproben. Leiten lassen wir uns von Prinzipien der Jugendkunstschularbeit wie Prozessorientierung, Improvisation und Spiel.

Drei Inspirator:innen begleiten uns dabei: das Kollektiv Guerilla Architects, der Spieleforscher Prof. Dr. Jens Junge und die Bildhauerin Yana Zschiedrich.

Mittwoch, 08. Mai 2024

Donnerstag, 09. Mai 2024

Freitag, 10. Mai 2024

Samstag, 11. Mai 2024

Ort: Kulturwerkstatt / KinderKunstRaum Nürnberg

Die Teilnahme an dem Kreativlabor plan_los ist kostenlos.

Informationen zur Anmeldung folgen zeitnah.

Rückblick vergangener Jugendkunstschultage

2021 – Frei-Raum Kunst (Amberg)

Unter dem Motto Frei-Raum Kunst veranstaltete der LJKE Bayern e.V. gemeinsam mit seinen 51 Mitgliedseinrichtungen im Mai 2021 den sechsten landesweiten Jugendkunstschultag. Neben einem virtuellen Fachtag und einer eigenen Zeitung war der Höhepunkt die dreiwöchige Ausstellung von Kindern und Jugendlichen im öffentlichen Raum sowie in Amberger Museen.

Ausführliche Dokumentation von dem Fachtag und Ausstellung (Link)

2017 – Mittendrin (Rosenheim)

Der fünfte bayerische Jugendkunstschultag unter dem Thema Mittendrin fand im Mai 2017 in Rosenheim statt, da dort Kind und Werk, eine der ältesten Kinder-Kultur-Einrichtungen Bayerns, ihr 40-jähriges Bestehen feierte. Das Doppeljubiläum setzte mit einer großen Jugend-Kunstausstellung in der Städtischen Galerie und einer Fachtagung starke Impulse in die bayerische Bildungslandschaft.

Jugendkunstschultag

Austausch und Sichtbarkeit

Der landesweite Jugendkunstschultag ist eine besondere Gelegenheit, um sich mit Kunst- und Kulturpädagog:innen sowie mit Fachvertreter:innen der kulturellen Bildung und außerschulischen Kulturarbeit aus den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Wissenschaft und Politik auszutauschen und zu vernetzen.

Ausstellungen und Aktionen geben Einblick in die künstlerischen Prozesse von Kindern und Jugendlichen. Vorträge und Gesprächsrunden beleuchten fachliche Fragen und Hintergründe.

Ansprechperson: Wiebke Zetzsche

Projektzeitraum: alle drei Jahre – nächster JKS-Tag Mai 2024

Dokumentation: Dokumentation 2021

Das Projekt wird gefördert von: tba