Kooperation
KUNSTbeTRIEB – Kunstschule Cham

und Mittelschule Furth im Wald

Ort: Furth im Wald

Teilnehmende: 44 Schüler:innen

Im Schulhof der Mittelschule Furth im Wald steht seit dem Schuljahr 2022/23 ein 3,8 Meter hoher Drache aus Holz. An fünf Projekttagen beschäftigten sich die Schüler:innen aus einer siebten und  einer achten Klasse mit dem Rohstoff Holz und arbeiteten gemeinsam mit dem KUNSTbeTRIEB an einer eigenen, schachfigurartigen Großplastik. Dargestellt wurde der Further Drache, das Wappentier der Stadt, der nun langfristig zur wesentlichen Gestaltung des Schulgeländes beiträgt. Bei dem Drachenprojekt gab es kein vorgefertigtes Bild oder Bauplan, alles musste gemeinsam entworfen und erarbeitet werden, jeder durfte dabei in unterschiedliche Rollen schlüpfen und sich ausprobieren. Die Jugendlichen waren an allen Arbeitsschritten beteiligt und lernten den handwerklichen Umgang mit Maschinen und dem Rohstoff Holz, der für die Region eine große Bedeutung hat, kennen. Dabei kamen Handsägen, Stichsägen, Akkuschrauber und Bohrer zum Einsatz. Die Klassen arbeiteten und bauten mit Kreativität und Ausdauer in Kleingruppen abwechselnd an der Drachenfigur und schufen in Teamarbeit ein Kunstwerk mit regionalem Bezug, das von Dauer ist. Das Entscheidende war aber auch der kreative Prozess. Kunst fördert Kreativität, die auch in anderen Bereichen des Lebens benötigt wird, so lernten die Schüler:innen kreative Lösungen zu suchen und Prozesse mitzugestalten.

Ich mag den Zusammenhalt untereinander und ein bisschen stolz macht es einen auch, so etwas zu bauen.