Vom Holz zum Mensch

Bildhauerworkshop in der alten Dorfkirche von Hausen

Am vergangen Wochenende veranstalteten wir in Unterfranken die Fortbildung „Vom Holz zum Menschen“ im Rahmen der Reihe Wurzelbehandlung zum Thema „Wer seid ihr?“ für kulturpädagogische Fachkräften aus ganz Bayern.

Gastgeber dieser Fortbildung war unser Mitglied Kunstnetz Miltenberg, welches im Kulturreferat des Landratsamt Miltenberg angesiedelt ist.  Dank ihres großen Netzwerks an ansässigen Künstler:innen konnte der Künstler Konrad Franz als Referent gewonnen werden. Der freischaffende Bildhauer gab im Rahmen der Fortbildung zunächst Einblick in sein künstlerisches Tun und seine außergewöhnlichen Atelierräume: in der ehemaligen Dorfkirche von Hausen ist er seit 1993 künstlerisch tätig und dort fanden auch die Fortbildungsteilnehmenden ausreichend Platz für eigene kreative Prozesse.

Kunstwerk von Konrad Franz

Die Fortbildung beschäftigte sich mit folgenden Fragen: Wie verändert sich unser Menschenbild, wenn wir eine menschliche Figur aus Holz entstehen lassen bzw. freilegen? Wie transformiert sich durch diesen Prozess unsere Perspektive auf den menschlichen Körper und der Blick auf den Menschen in seiner Gesamtheit aus Psyche und Physis? Wo bilden sich Widersprüche und wo entdecken wir neue Relationen?

Innerhalb des zweitätigen Workshop haben die Teilnehmenden anhand einer Skizze aus einem Stück Holz eine menschliche Figur herausgearbeitet. Dabei wurde immer wieder der Widerstand, welches das Material Holz mit sich bringt, thematisiert und gleichzeitig war es eine Wohltat, sich komplett der Bearbeitung des Werkstoffes Holz zu widmen. Neben der eigenen künstlerischen Erfahrung spielte natürlich insbesondere die kulturpädagogische Umsetzung von Holzbildhauerformaten mit Kindern und Jugendlichen eine Rolle.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Künstler Konrad Franz für diesen inspirierenden Workshop sowie beim Kunstnetz Miltenberg, vertreten durch Christiane Leuner und Juliane Fleischmann, welche uns sehr herzlich empfangen haben.